Herzblut für den Dicken Turm.

Wie die Initiative Turmwächter die Sanierung des
Esslinger Wahrzeichens voranbringt

Seit dem Jahr 2011 ist der Dicke Turm auf der Esslinger Burg für die Öffentlichkeit nicht mehr zugänglich. Das Restaurant wurde aus Sicherheitsaspekten geschlossen, der Turm ist ein Sanierungsfall. Jahr für Jahr vergibt die Stadt Gelder für verschiedenste Bauprojekte, der Dicke Turm geriet völlig in Vergessenheit. Viele Esslinger Bürger wünschen sich jedoch diese wunderbare Aussicht zurück, die einem ein Besuch im Turm bietet. Und wer dabei noch Hochzeit oder Geburtstag feiern kann, fühlt sich doppelt beschenkt.

Es ist ein wahrhaft romantischer Gedanke, in unserer immer schnelllebigeren Zeit in einem historischen Gemäuer wie diesem, mit seinem Liebsten in die gemeinsame Zukunft zu tanzen. Oder den Fünfzigsten im Wahrzeichen der Stadt zu feiern, die einem ein Leben lang Heimat war. Für uns Turmwächter geht es jedoch nicht nur um romantische Gedanken: Wir nehmen viele Stimmungen der Esslinger Bürger auf, hören zu. Dabei fällt auf, dass ein ganz besonderer Veranstaltungsort für bis zu 120 Personen in Esslingen dringend fehlt. Wir wissen, dass renommierte Firmen wie Festo oder Daimler dort ihre wichtigsten Gäste begrüßt haben. Wir wissen aber auch, dass die Besuche im Dicken Turm Höhepunkte im Leben vieler anderer Esslinger waren. All das hat seit der Schließung keine Heimat mehr.

Vereinsgründung für den Dicken Turm

So kam es, dass sich engagierte Bürger 2014 zusammengeschlossen haben, um sich für eine Sanierung des Turms stark zu machen. Inzwischen haben wir einen dringend nötigen Gemeinderatsbeschluss erwirken können und viele Profis gefunden, die uns kostenlos mit ihrem technischen Rat, ihrem Engagement, dem Erstellen der Homepage www.dickerturm.com, dem Drehen eines Kurzfilms oder dem Verkauf unserer Produkte tatkräftig unterstützen. Und viele Bürger kaufen unsere Produkte und spenden damit für den Dicken Turm, frei nach dem Motto: Gemeinsam geht alles besser!

Künftig sind wir auch besser aufgestellt: Durch die Gründung eines gemeinnützigen Vereins tragen wir Sorge, dass alle Spenden steuerlich abgesetzt werden können und unsere Bücher regelmäßig durch das Finanzamt geprüft werden. Somit übernehmen wir Verantwortung hinsichtlich der sogenannten „Spendenhygiene“.

Tag des offenen Denkmals 2018

Unser Ziel ist es, Kultur und den Dicken Turm miteinander zu verknüpfen durch Angebote, die viele Esslinger begeistern werden. Für den Tag des offenen Denkmals am 9. September 2018 haben wir uns deshalb diesmal zusammen mit der Kunstschule „Das Atelier“ eine ganz besondere Überraschung einfallen lassen. Nachdem wir an
diesem Tag jahrelang Führungen durch den Dicken Turm angeboten haben, brechen wir nun auf zu neuen Ufern, um das Thema frisch und lebendig zu halten. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!

Artikel im PDF Format:

ESaktiv-Juli-2018-Herzblut-fuer-den-Dicken-Turm-Bericht-Dicker-Turm-Esslingen-Initiative-Turmwaechter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen